Termine

Mrz
14
Sa
Hexen, Henker, Narrenmord! @ Klostergaststätte Himmerod
Mrz 14 um 19:30
Hexen, Henker, Narrenmord! @ Klostergaststätte Himmerod

„Was ist der Unterschied zwischen einem Hofnarren und einem König? –
Nun, zum König wird man geboren, als Hofnarr braucht man Talent!“

So verspottet der Hofnarr den obersten Herrn des Reiches.
Doch der Hofnarr beweist auch seine anderen Talente, die ihn bei der Auflösung
eines kriminalistischen Verbrechens gemeinsam mit Bruder Äthanolius
und der klugen Magd Berta auf die Spur bringen.

Ob die Hexe in den Händen des Henkers ihre fürchterliche Tat gesteht?
Oder ist am Ende jemand anderes der Täter?
Am Fürstenhof des Balduin von Prüm geht es drunter und drüber,
seitdem geheimnisvolle Ereignisse den Hof in Angst und Schrecken versetzen!
Eine mittelalterliche, skurril-komödiantische Kriminalgeschichte
mit „Henkersmahlzeit und Nonnenfürzchen“
im Rahmen eines deftigen Vier-Gänge-Menüs!

Einlass 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn.

Menü:

Herzhaftes Klosterbrot nach „Bruder Anselm“
mit deftigem Griebenschmalz
oder
Herzhaftes Klosterbrot nach „Bruder Stephanus“
mit feiner Kräuterbutter aus Frühlingskräutern
________
Zart geräucherte Klosterforelle nach Art der „Herzogin Elisabeth“
an Wildsalat mit feiner Vinaigrette
oder
Herzhafter überbackener Käse nach „Ritter Johannes “
an Wildsalat mit feiner Vinaigrette
________
„Bruder Äthanolius“ Kräftige Rinderkraftbrühe
mit Maultäschle
oder
„Magd Bertas“ feine Gemüsebouillon mit
Gemüsemaultäschle
________
„Fürst Balduins“ Schweineschinken mit knuspriger Senf-Honigkruste,
saftigem Döppekuchen und einem Arrangement
von bunten Möhrchen
oder
Zartes Kräuteromelett „nach Art der Bardin Euphonia“
mit saftigem Döppekuchen und einem Arrangement
von bunten Möhrchen
________
„Novizin Irmintrudis“ Nonnenfürzchen
mit köstlicher Vanille-Stracciatellacreme und leckeren Himbeeren

Mrz
28
Sa
Hexen, Henker, Narrenmord! @ Klostergaststätte Himmerod
Mrz 28 um 19:30
Hexen, Henker, Narrenmord! @ Klostergaststätte Himmerod

„Was ist der Unterschied zwischen einem Hofnarren und einem König? –
Nun, zum König wird man geboren, als Hofnarr braucht man Talent!“

So verspottet der Hofnarr den obersten Herrn des Reiches.
Doch der Hofnarr beweist auch seine anderen Talente, die ihn bei der Auflösung
eines kriminalistischen Verbrechens gemeinsam mit Bruder Äthanolius
und der klugen Magd Berta auf die Spur bringen.

Ob die Hexe in den Händen des Henkers ihre fürchterliche Tat gesteht?
Oder ist am Ende jemand anderes der Täter?
Am Fürstenhof des Balduin von Prüm geht es drunter und drüber,
seitdem geheimnisvolle Ereignisse den Hof in Angst und Schrecken versetzen!
Eine mittelalterliche, skurril-komödiantische Kriminalgeschichte
mit „Henkersmahlzeit und Nonnenfürzchen“
im Rahmen eines deftigen Vier-Gänge-Menüs!

Einlass 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn.

Menü:

Herzhaftes Klosterbrot nach „Bruder Anselm“
mit deftigem Griebenschmalz
oder
Herzhaftes Klosterbrot nach „Bruder Stephanus“
mit feiner Kräuterbutter aus Frühlingskräutern
________
Zart geräucherte Klosterforelle nach Art der „Herzogin Elisabeth“
an Wildsalat mit feiner Vinaigrette
oder
Herzhafter überbackener Käse nach „Ritter Johannes “
an Wildsalat mit feiner Vinaigrette
________
„Bruder Äthanolius“ Kräftige Rinderkraftbrühe
mit Maultäschle
oder
„Magd Bertas“ feine Gemüsebouillon mit
Gemüsemaultäschle
________
„Fürst Balduins“ Schweineschinken mit knuspriger Senf-Honigkruste,
saftigem Döppekuchen und einem Arrangement
von bunten Möhrchen
oder
Zartes Kräuteromelett „nach Art der Bardin Euphonia“
mit saftigem Döppekuchen und einem Arrangement
von bunten Möhrchen
________
„Novizin Irmintrudis“ Nonnenfürzchen
mit köstlicher Vanille-Stracciatellacreme und leckeren Himbeeren